and struggle against CapitalismΤροφοδοσία RSS

Archive for the Tag 'Olivenöl'

Extra Natives Olivenöl

logo becolectiv teliko1Das Olivenöl was wir produzieren ist mit einen Säuregrad von 0,3 bis 0,8 von Haus aus qualitativ erstklassig (wie fast alle Öle die aus Kreta kommen) und verdient somit die Bezeichnung Extra Nativ.

Die Olivenernte findet in den Wintermonaten statt. Wegen seiner Fettzusammensetzung ist Olivenöl besonders lang , d.h. bei richtiger Lagerung , dunkel und kühl, bis zu 15 Monaten haltbar. Jede Olive ist zunächst grün und entwickelt sich im Laufe des Reifeprozesses über violett bis dunkel-violett/ schwarz. Die Farbe eines Olivenöls hängt im Wesentlichen vom Reifestadium der verarbeiteten Oliven ab. Ein wichtiger Parameter zur Feststellung der Qualität ist der Anteil freier Fettsäuren (gemessen als Ölsäure je 100g).

Grundsätzlich kann man sagen, je niedriger der Säuregrad, desto besser ist das Öl, obwohl es nur ein Faktor von vielen ist. Olivenöl stockt (wird flockig) bereits ab 14 Grad. Deswegen generell keine Lagerung im Kühlschrank. Ungefiltertes Öl beinhaltet Schwebstoffe und bildet Bodensatz (nach neuen Erkenntnissen für die Durchblutung der Herzkranzgefäße besonders unterstützend und die Blutfettwerte verringernd). Für Salate den Inhalt der Dosen immer kräftig zu schütteln, damit sich der Bodensatz gleichmäßig verteilt, für das Braten jedoch gilt das Gegenteil – da die Schwebstoffe bei Erhitzung schneller verbrennen. Tipp von Köchen: immer zwei geöffnete Dosen in der Küche bereit stehen haben, einmal für Salate (vor Gebrauch schütteln) und eine zum Kochen. Die Pressung erfolgt im mechanischen Verfahren.
Das Öl kann in 1L, 5L und 17L Dosen abgefüllt werden.

No responses yet